Tag des Ehrenamtes

Vielen Dank, liebe Ehrenamtler!

Heute ist internationaler Tag des Ehrenamtes. Über 29 Millionen Bundesbürger engagieren sich in unserer Gesellschaft: Sie integrieren, unterstützen, versorgen, schützen, retten Leben und stärken unsere Demokratie!

Was wir wollen, um das Ehrenamt zu stärken? Zum Beispiel:

– Projekttage in Unter- und Mittelstufe zur besseren Sichtbarkeit des Ehrenamts
– Würdigung von Ehrenämtern im Zeugnis
– einfache Ermöglichung von Bildungsurlaub für die Weiterbildung im Ehrenamt

 

Nie wieder ist jetzt!

Vor 85 Jahren, am 09. November 1938, brannten deutsche Synagogen, jüdische Geschäfte und andere jüdische Einrichtungen. Tausende Juden wurden misshandelt, verhaftet oder getötet. Es war das Signal zum Beginn des größten Völkermordes in der Geschichte.
Ab dem 10. November folgte die Deportation und Internierung zehntausender Juden, auch in das KZ
Dachau.
Diese Geschichte darf sich niemals wiederholen. Das ist unsere Pflicht und Verantwortung.
Vor allem in diesen Zeiten gilt daher #NieWiederlstJetzt

Kneipentour mit unserem Landesvorsitzenden und Spitzenkandidaten Felix Meyer

Am 23.09.2023 fand unsere Kneipentour zur Landtagswahl mit unserem bayerischen JuLi-Landesvorsitzenden und Spitzenkandidaten zur Landtagswahl, Felix Meyer, statt. Gemeinsam mit einigen JuLis aus ganz Oberbayern haben wir die Dachauer Kneipen unsicher gemacht, Flyer verteilt und unsere Positionen bei einem kühlen Bier oder leckeren Cocktail an interessierte Bürger aus Dachau vermittelt. Abgerundet wurde der Abend mit einer kurzen Flyertour durch die Altstadt.

Überfall auf Polen am 01.09.1939

Vor 84 Jahren begann mit dem Überfall auf Polen am 1. September 1939 der 2. Weltkrieg. Ohne Kriegserklärung und legitimiert als Verteidigungskation überfiel die deutsche Wehrmacht in den frühen Morgenstunden das Nachbarland Polen – ein weiterer Schritt des Dritten Reiches in seinem Streben nach Weltmacht. Der zweite Weltkrieg kostete in sechs Jahren knapp 60 Millionen Menschen das Leben.

Dem Angriff auf Polen war der deutsch-sowjetische Nichtangriffspakt vorausgegangen, welcher in einem geheimen Zusatzprotokoll die Zerschlagung und Aufteilung Polens zwischen dem Dritten Reich und der Sowjetunion vorsah. Das besetzte Polen wurde ein Experimentierfeld der nationalsozialistischen Vernichtungspolitik. Die Politik gipfelte in der millionenfachen Ermordung der europaischen Juden in den Vernichtungslagern in den deutsch-besetzten Gebieten Polens.

Der 2. Weltkrieg belastete das deutsch-polnische Verhältnis nachhaltig, auch nach seinem Ende. Erst mit dem Kniefall Willy Brandts vor dem Denkmal für die Opfer des Warschauer Ghettoaufstandes von 1943 in Warschau am 7. Dezember 1970, und schließlich mit dem Zerfall der Sowjetunion begann ein neuer Abschnitt der Beziehungen zwischen Deutschland und Polen.

 

Wir JuLis sind überzeugt davon, dass sich aus der Vergangenheit Lehren ziehen lassen: Ein geeintes Europa ist ein friedliches Europa, und die Europäische Union ist die einzig mögliche Antwort auf den Zweiten Weltkrieg.

Wir JuLis setzen uns aktiv für den Frieden in einem demokratischen und gerechten Europa ein, für die deutsch-polnische Freundschaft und für eine friedliche und demokratische Zusammenarbeit in der Europäischen Union.

Besuch des Dachauer Volksfestes mit MdB Nils Gründer

Am 16.08. haben wir gemeinsam mit MdB Nils Gründer aus Neumarkt i.d. Oberpfalz das Dachauer Volksfest besucht. Bei einer kühlen Maß Bier kamen auch politische Diskussionen rund um die Theme Verteidigungs- und Außenpolitik nicht zu kurz!

12. Todestag von Nancy Wake

Wer war Nancy Wake? Eine Heldin des Widerstands während des Zweiten Weltkriegs! Inmitten der turbulenten Zeiten des Zweiten Weltkriegs erstrahlte eine außergewöhnliche Frau hervor: Nancy Wake. Ihre Geschichte ist eine inspirierende Erinnerung an den Mut und die Entschlossenheit, die Menschen in Zeiten der Not aufbringen können. Nancy Wake wurde 1912 in Neuseeland geboren und zog später nach Australien, bevor sie schließlich nach Europa kam. Während des Zweiten Weltkriegs lebte sie in Frankreich und wurde eine entscheidende Figur im französischen Widerstand gegen die Nazi-Besatzung. Ihr Mut kannte keine Grenzen, und sie riskierte ihr Leben, um Gefangenen zu helfen, Fluchtrouten zu organisieren und geheime Informationen zu sammeln. Ihre Tätigkeit im Widerstand brachte ihr den Spitznamen “Weiße Maus” von den Nazis ein, da sie geschickt war, ihren Verfolgern immer wieder zu entkommen. Sie war eine Meisterin der Tarnung und der Verkleidung, was es den Nazis äußerst schwer machte, sie zu fassen. Ihr Engagement für die Sache ging so weit, dass sie sich sogar als Krankenschwester ausgab, um unentdeckt zu bleiben. Nancys Einsatz und ihr unermüdlicher Widerstand trugen dazu bei, das Leben von Hunderten von Menschen zu retten und den Sieg der Alliierten über das Nazi-Regime zu unterstützen. Nach dem Krieg wurde sie für ihre Tapferkeit und ihren Beitrag mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt, darunter das Croix de Guerre und der Orden der British Empire.
Ihre Geschichte ist eine Erinnerung daran, dass Einzelpersonen einen großen Unterschied machen können, selbst in den dunkelsten Stunden der Geschichte. Nancy Wake steht für Mut, Entschlossenheit und die Fähigkeit, sich für das Richtige einzusetzen, egal wie schwierig die Umstände sind. Ihre Hingabe und ihr Einsatz sollten uns dazu inspirieren, für unsere Überzeugungen einzustehen und für eine bessere Welt einzutreten. Am 07. August 2011 verstarb Wake, ihr Vermächtnis und Ihre Geschichte jedoch werden für immer in die Geschichtsbücher eingehen.

Minigolf mit den JuLis auf dem Land!⛳️

Am 28.06.2023 trafen wir uns zusammen mit weiteren ländlichen Kreisverbänden zu ein paar gemeinsamen Partien Minigolf im Dream Bowl Palace in Unterföhring!

Mitgliederversammlung der Jungen Liberalen Dachau-Fürstenfeldbruck

Am 16.05.2023 war es wieder so weit! Wir haben unsere jährliche Mitgliederversammlung mit Neuwahlen und Antragsberatung im Aperitivo Mizzica in Dachau abgehalten. Wir haben einen neuen Vorstand gewählt und zudem wichtige programmatische Entscheidungen getroffen, die wir bei den JuLis voranbringen möchten!

Thomas Obeser wurde als Kreisvorsitzender in seinem Amt bestätigt und führt den Verband in den diesjährigen Landtags- und Bezirkstagswahlkampf. Auch Alisa Riechmann (Stellv. Vorsitzende für Programmatik) und Thomas Georg (Stellv. Vorsitzender für Organisation) wurden wiedergewählt. Als Schatzmeister hat sich Claus-Peter Bahner bereiterklärt, für das nächste Jahr die finanzielle Verantwortung für den Verband zu übernehmen.

 

Im Anschluss an die Vorstandswahlen haben wir zahlreiche Anträge diskutiert und beschlossen. Ziel ist die programmatische Diversifikation des Verbandes und das Vorantreiben neuer und innovativer Konzepte und Ideen für die Liberalen in Deutschland. Alle beschlossenen Anträge findet Ihr hier.

 

Der neu gewählte Vorstand bedankt sich für das erneut entgegengebrachte Vertrauen und freut sich auf den diesjährigen Wahlkampf.

 

Auf dem Foto zu sehen (v.l.n.r.): Thomas Georg, Claus-Peter Bahner, Thomas Obeser, Alisa Riechmann (auf dem iPad), Tobias Kotzian (scheidender Schatzmeister).

90. Jahrestag der Gründung des KZ Dachau

Bereits wenige Wochen nach Adolf Hitlers Ernennung zum Reichskanzler am 30. Januar 1933, beginnen die Nationalsozialisten Konzentrationslager zur Verfolgung und Beseitigung der Opposition zu errichten. Das erste Konzentrationslager, welches errichtet wurde, war das KZ Dachau: Am 22. März 1933 werden die ersten Gefangenen ins Lager gebracht. In der Anfangsphase der Entstehung der KZs galt Dachau als eines der brutalsten Lager.
Die ersten Häftlinge in Dachau waren politische Gegner des NS-Regimes, u.a. Sozialdemokraten, Kommunisten, liberale und konservative Politiker. Ab 1936 werden neben Regimegegnern auch immer mehr Personen aus rasseideologischen und „sozialhygienischen“ Gründen ins KZ und seine Außenlager verschleppt, darunter Juden, Sinti und Roma, Homosexuelle, engagierte Christen und Kriminelle.
Wir gedenken heute allen Menschen die nach Dachau verschleppt wurden und ihr Leben verloren. Ein jeder von uns muss sich für eine Gesellschaft einsetzen, die auf demokratischen und rechtsstaatlichen Werten basiert, in der sich jeder Mensch frei entfalten kann.

#niewieder

5 Jahre Junge Liberale Dachau-Fürstenfeldbruck!

Am 18.02.2023 wurden die Jungen Liberalen Dachau-Fürstenfeldbruck 5 Jahre alt!

Dazu haben wir am 04.03. um 17:00 Uhr ins Luja in Dachau zur Jubiläumsfeier eingeladen

Es gab spannende Gespräche, selbst gezapftes Bier und hochkarätige Gäste. Mit dabei waren Sandra Bubendorfer-Licht, MdB aus Oberbayern, unser JuLi-MdB und ehemaliger Landesvorsitzender Max Funke-Kaiser und unser FDP-Vizepräsident des bayerischen Landtages und MdL Wolfgang Heubisch!

Vielen Dank an alle Gäste, die mit uns im Luja in Dachau gefeiert haben und zu einem unvergesslichen Abend beigetragen haben. Wir freuen uns schon auf die nächsten 5 Jahre und setzen uns weiterhin für die politischen Interessen junger Menschen in der Region ein!

 

Impressionen des Abends findet ihr hier: JuLis Dachau-Fürstenfeldbruck auf Instagram